Now Playing Tracks

Ich wurde gebor’n in Frankfurt am Main
In der Deutschen Zentralbank als Hundert Mark-Schein
Der Vater heißt Krieg, ein Betrüger ein Lügner, ein Dieb
Die Mutter ist die Gier, die täglich über uns siegt
Die Kinder Zinsen auf internationalen Banken
Die, seit sie denken konnten, nur kühle kalte Konten kannten
Meine Opfer sind Menschen so wie du
Ich geb’ euch die Illusion von Macht und ihr gebt Ruh’
So viele denken, ich gehöre ihn’
Doch sie gehören alle mir, schau nur wie sie mir dien’
Ich kontrollier’ ihre Ziele, Träume, ihr Verhalten
Und Verlangen bis sie mich zu vergöttern anfangen
Bringe Paare zusammen, reiß Familien entzwei
Und hört man von Streit, sei sicher, ich war dabei
Ich nahm Gott den Glauben und hab den Teufel getauft
Und auch diese Platte wurde durch mich gekauft
Meine Macht reicht so weit wie das Himmelsreich
Blauer Samt, wie das Meer so weich und kalt zugleich
Auch bei dir bin ich ein immer gern gesehener Gast
Aber sieh dich vor, dass du dich nicht zu meinem Sklaven machst

Torch - “Blauer Schein”

Lyrics via: http://rap.genius.com/Torch-blauer-schein-lyrics

(Quelle: rap.genius.com)

Curse - Wenn ich die Welt aus dir erschaffen könnte

Wenn ich die Welt aus dir erschaffen könnte
Würd’ ich dir den Atem nehmen
Um den Wind daraus zu machen
Auf dass er ewig um uns weht
Und wenn ich die Welt aus dir erschaffen könnte
Dann würd’ ich deine Wärme nehmen
Um die Sonne zu erschaffen
Auf dass sie nie mehr untergeht

Ich würd’ deinen Atem als die Winde nehmen
Ich würd’ deinen Mund zum Donner machen
Deine Tränen für den Regen nehmen
Ich würd’ die Sonne aus dem Glanz deines Lachens schaffen
Schauen, ob sich auch aus deinen Brauen Wolken machen lassen
Deine kleinen Fehler scheinen als mein Firmament
Auf deinen Namen tauf ich diese Welt, auf dass ihn jeder kennt
Ich wähl’ die Sohlen deiner Füße als das Fundament
Und deine Fingerspitzen krönen diese Wunderwelt
Ich würd’ das Leben aus den Wehen deiner Lenden nehmen
Und deinen Geist nur den Weisen als Erkenntnis geben
Würd’ deinen Rücken nehmen, um jedweden Berg zu stützen
Als Atmosphäre deine Wärme, um den Mensch zu schützen
Nehm’ deinen Augenaufschlag als Tag
Wenn du die Augen zumachst, wird meine Nacht gemacht
Und wenn du sagst, das sei Blasphemie
So bin ich schuldig in den Augen dieser Schönheit
Ich verlass dich nie

Du bist der Berg meines Tals, der Pfeil meines Pfads
Das Seil meiner steilen Bergwand, wenn ich verzag
Frag’ ich dich, und du spendest Rat
Ich krieg’ die Felsen nicht bergauf
Doch du kommst und erfindest das Rad
Und wenn ich klag und am Boden lieg
Bist du diejenige, die kommt
Und den Samen meines Mutes neuen Boden gibt
Ich kann dein wundersames Sein nicht erklären
Und könnt ich malen, wär’ jeder Pinselstrich nur deiner zu Ehren
Ich schwör’ dein Herz wär’ der Kern dieser Welt für mich
Und ein liebes Wort von dir, mehr Wert als Geld für mich
Die Gezeiten würden nach dir zirkulieren
Dein Monatszyklus den Zyklus des Monds diktieren
Deine Trauer wär’ der Herbst, der das Blatt verweht
Und dein Lächeln wie der Frühling, der den Wald belebt
Und wenn du sagst, das sei Blasphemie
So bin ich schuldig in den Augen dieser Schönheit
Ich verlass dich nie

Gott vergib mir, ich lieb alles an dir
Alles in mir, will alles an dir fühlen und spüren
Nehmen für mich, als alles was es gibt für mich
Kreier’ mein Stück der Welt, denn ich lieb nur dich
Ich würd’ die Schenkel deiner Beine teil’n
Um Berg und Tal zu sein, fruchtbar und rein
Könnt’ deine Brust meine Rebe sein
Und deine Lust meine Trunkenheit
Ich high von Mana getränkt in Wein
High von nichts mehr als deinem Sein
Deine Beine umschlingen mich wie’n Heiligenschein
Ich kann nichts sehen, wenn du wegblickst
Weil meine Aussicht, wenn du weg bist, imperfekt is’
Deine Umarmung is’ der Halt des Schnees
Wenn du mich loslässt, begraben mich Lawin’ beim Geh’n
Und wenn du sagst, es sei Blasphemie
So bin ich schuldig in den Augen dieser Schönheit
Ich verlass dich nie.

Wenn ich die Welt aus dir erschaffe könnte by Curse

(Quelle: rap.genius.com)

We make Tumblr themes